Ärztliche Leitung

Geleitet wird unsere Gemeinschaftspraxis von

Dr. med. Christian Breuer Dr. med. Hans-Christian Freytag
  Lebenslauf Lebenslauf
  Behandlungsschwerpunkte Behandlungsschwerpunkte
  Mitgliedschaften Mitgliedschaften



Lebenslauf Dr. med. Christian Breuer

1986 Studium Generale an der Duke University North Carolina / USA
1987 Studium an der WWU in Münster
1990 Studium an der FU in Berlin
1994 Beginn der Facharztausbildung in der Orthopädischen Universitätsklinik Oskar-Helene-Heim in Berlin (Prof. Dr. U. Weber)

1995 Chirurgie am Franziskus-Hospital in Münster (PD. Dr. Schulz)
1998 Assistent in der Gemeinschaftspraxis Dres. med. Haack / Schade
2000 Facharzt für Orthopädie
2001 Zusatzbezeichnung Chirotherapie
2001 Gastarzttätigkeit bei
Prof. Dr. Ochsner Kantonsspital Liestal Baselland / Schweiz
PD. Dr. Friedrichs Kantonsspital Bruderholz Basel / Schweiz
PD. Dr. Hintermann Universitätsspital Basel / Schweiz
2002 Orthopädische Gemeinschaftspraxis mit Dr. Volker Haack
2005 Akupunktur Vollausbildung (B-Diplom) der Forschungsgruppe Akupunktur
2006 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
2010 Zusätzliche Weiterbildung Röntgendiagnostik - fachgebunden - in dem Gebiet Chirurgie (Skelett)
2011 Myofasziale Triggerpunkttherapie
2012 Kinesiologisches Taping

Dr. med. Christian Breuer

Besondere Behandlungsschwerpunkte)

Endoprothetik von Hüfte, Knie (minimal invasiv seit 2002), Schulter, oberem Sprunggelenk und Großzehe
Arthroskopische Operationen an Knie, Schulter, oberem Sprunggelenk und Ellenbogen
Innovative Operationen an Vor- und Rückfuß
Säuglingssonographie
Chinesische Körperakupunktur
Chirotherapie
Kinesiologisches Taping
Triggerpunktbehandlung

Mitgliedschaften

Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (BVOU)
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
Bundesverband der Belegärzte (BDB)
Forschungsgruppe Akupunktur und Traditionelle chinesische Medizin (FATCM)
Ärzte und Psychotherapeuten Kompetenznetz für Osnabrück (AEPKOS)
Dr. Karl Sell Ärzteseminar für Manuelle Medizin und Chirotherapie

Lebenslauf Dr. med. Hans-Christian Freytag

1982 Studium der Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
1988 Staatsexamen
1989 Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Städtische Kliniken Oldenburg (Chefarzt Priv. Doz. Dr. med. H. Brüggemann)
1990 Klinik für Allgemeinchirurgie, Städtische Kliniken Oldenburg (Chefarzt Prof. Dr. med. H.-J. Halbfass)
1990 Approbation als Arzt
1990 Chirurgische Klinik, Medizinscher Bereich für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Zentralkrankenhaus „Links der Weser“, Bremen (Chefarzt Prof. Dr. med. K.-H. Leitz)
1991 Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Städtische Kliniken Oldenburg (Chefarzt Priv. Doz. Dr. med. H. Brüggemann)
1992 Klinik für Allgemeinchirurgie, Städtische Kliniken Oldenburg (Chefarzt Prof. Dr. med. H.-J. Halbfass)
1994 Promotion an der Georg-August-Universität Göttingen
1994 Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin
1996 Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Städtische Kliniken Oldenburg (Chefarzt Priv. Doz. Dr. med. H. Brüggemann)
1997 Facharzt für Chirurgie
1999 Facharzt für Chirurgie - Unfallchirurgie
1999 Chirurgische Klinik, Sankt Vinzenz Hospital Wiedenbrück (Chefarzt Dr. med. M. Sangmeister und Dr. med. E. Kusch)
2000 Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Klinikum Fulda (Chefarzt Prof. Dr. med. O. Wörsdörfer)
2001 Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie; später Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Katholische Kliniken Essen Nord West (Chefarzt Dr. med. H. Hemmrich)
2007 Facharztbezeichnung Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie
2009 Orthopädisch-Unfallchirurgische Gemeinschaftspraxis mit Dr. Volker Haack und Dr. Christian Breuer, Belegarzt des Johanniter Krankenhauses in Bramsche (heute: Niels-Stensen-Kliniken Bramsche)
2010 Chirotherapie
2011 Myofasziale Triggerpunkttherapie
2011 Kinesiologisches Taping

Dr. med. Hans-Christian Freytag

Schwerpunkte

Unfallheilkunde und Kinderunfallheilkunde, insbesondere mit Anwendung minimalinvasiver Techniken (mit kleinen Schnitten zur Schonung von Haut, Unterhaut, Muskulatur und Gefäßen zur schnelleren und besseren Rehabilitation)
Korrekturoperationen von Verletzungsfolgen
Endoprothetik (Gelenkersatz) von Hüfte, Knie, Schulter, Ellenbogen, oberem Sprunggelenk, Fuß- und Fingergelenke
Navigation bei Kniegelenks- und Hüftgelenksendoprothetik
Arthroskopische Operationen an Knie, Schulter, oberem Sprunggelenk, Hüftgelenk und Ellenbogen
Korrekturoperationen am Fuß
Kyphoplastie bei Wirbelkörperbrüchen (Auffüllen und Stabilisieren des zusammengebrochenen Wirbelkörpers durch Knochenzement)
Säuglingssonographie
Triggerpunkt-Stoßwellentherapie

Mitgliedschaften

Berufsverband der Deutschen Chirurgen e. V. (BDC)
Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
Deutscher Orthopäden-Verband e. V. (DOV)
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
Bundesverband der Belegärzte (BDB)
Landesverband Niedersächsischer Belegärzte (LNB)
Förderverein Niels-Stensen-Kliniken Bramsche e. V.
Ärzte und Psychotherapeuten Kompetenznetz für Osnabrück (AEPKOS)

(C) 2018 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken